ÜBER MICH - Holistic Master Sezer

Vorher sehr krank (75 kg)

nachher gesund (49 kg)

jetzt über gesunde (63 kg)

 

Es ist kein Zufall, dass wir uns hier nun begegnen, denn auch der Zu-Fall fällt einem zu. Wenn nicht heute, könnte es doch für morgen etwas Wichtiges sein.

Nun frage dich nicht, wo du stehst. Frage dich endlich, WOHIN du gehst…

Ein intelligenter Mensch ist nicht engstirnig. Er verhält sich nicht wie ein Vogel Strauß, der seinen Kopf in den Sand steckt und damit versucht neue Ideen und Entwicklungen auszuweichen. Ein intelligenter Mensch ist nicht leichtgläubig. Neue Ideen übernimmt er nicht blindlings. Er untersucht sie gründlich, er beurteilt sie kritisch, er gebraucht seinen gesunden Menschenverstand und sein heiles Herz. Neue Ideen und Entwicklungen unterzieht er einer Prüfung durch Experimente und Erfahrungen wie der Befragung seines höheren Selbst, der Seele über das heile Herz. Ein intelligenter Mensch untersucht neue Ideen unvoreingenommen und objektiv. Dabei bewahrt er die Nerven all-ein in Liebe zum All-Einen und bleibt stets bei sich. In der Meditation (Mitte). Erkennt keinen Fanatismus an. Ist Fan seines höheren Selbst. DEM EINEN AUS DEM GANZEN, dem Mikrokosmos, die Seele und des Makrokosmos, das Universum. Um zum Wohle unseres Selbst und zum Wohle Anderer Ausdruck zu bringen und  ganz zu sein, das zu sein, was du im Inneren stets warst, bist und sein willst.

Master Sezer

 

Verkürzt aus der ganzen deutschen Biografie:

Mein Name ist Emre Sezer, ich bin am 25.10.1988 in Speyer (Deutschland geboren). Schon als Kind litt ich schon an vielen Krankheiten und meine Eltern wussten mir nicht zu helfen. Auch, wenn ich ein hyperaktives Energiebündel war, kann ich das wohl nur als Glück als Unglück verstehen. Jahrelange Arztbesuche als Teenager machten es auch nicht besser. Ich verfiel um die Schmerzen auszuhalten auch noch in Alkohol und weiteren Süchten. Bis hin zu erneuten Burn-Outs und dem Ende einer 5 wöchigen Suchtklinikaufnahme in der mir 6 weitere Monate empfohlen wurden. Mittlerweile war ich so erkrankt, dass ich die Diagnosen der Ärzte wie Briefmarken sammeln könnte. So sehr, dass ich kaum noch das Licht sehen konnte ohne mich daran zu erblenden. Es musste ein Wunder geschehen, gleich mehrere.Ich hielt es einfach nicht mehr aus. Ich musste und wüsste mir selber zu helfen, wenn ich mir diese 6 Monate nur für mich nehme. Es verzog sich jedoch mit weiteren Hindernissen und schweren Schicksalsschlägen in der sogar meins gedachtes Kind nicht meine war und dem Tod meines Vaters durch Krebs. Und mal wieder fragte ich nach all dem Sinn dieses Lebens, wenn wir doch sterben müssen und mir wurde klar, wir müssen es trotzdem tun, immer wieder und ich fand erneut antworten dabei die ich hier wohl nicht einfach mal erzählen kann. Ich musste zudem verstehen, was nur mit mir los ist. Ich fing an nach jahrelangen Eigenbehandlung, Studien und Heilkuren Energien und Informationen in Form von Gänsehaut oder Wissen zu empfangen. Daraufhin besuchte ich Seminare und Kurse sowie Esoterikmessen um das was mit mir passiert besser zu verstehen. Meine Gebeten scheinen erhört zu werden. Ich traute dieser Intuition und dieser Stimme in mir. Ich wanderte aus in ein Urlaubsparadies nach Alanya (Türkei) auf höchste Berge und beschloss, nie wieder zurück zu kehren, bis ich alle wachsenden Fragen, Erfahrungen sowie den Fähigkeiten die ich erlangte verstanden habe und wenn ich dabei alleine auf verlassenen Bergen sterben muss. Kartons voll Bücher die ich wie verrückt gegen die Zeit und oft um meines Überlebenswillen las. Ich musste gesund werden. Uns zwar ganz. Also las ich die verschiedensten Bücher und recherchierte nun schon 4 ½ Jahre einsam und mit geringstem Kontakt mit Menschen. Mittlerweile war es normal, dass ich viel mehr Tiere als Menschen sah, wenn ich mal nicht zum Strand mit dem Motorrad fuhr um meine Bücher da weiter zu lesen, zu meditieren, zu schimmen und zu laufen um in mich hinein zu horschen oder mal mit etwa 10 weiteren Hunden zu spielen die mich mit meinem damaligem Chihuahua besuchten der mir dann auch noch nach 1 Jahr geklaut wurde. Die Theorie und Praxis in jeglichen Gesundheitsthemen sowie Spiritualität und auch der Persönlichkeitsentwicklung beschäftigen mich eigentlich schon seit der Kindheit. Ich verstand und akzeptierte als Kind schon so viele Verhaltensweisen der erwachsenen nicht. Ich war immer anders. Etwas ver-rückt aus der Illusion des Lebens aber erschien doch immer normal. Auffällig normal. Konnte auch oft in der Schule einfach nicht ruhig bleiben und diese Qualvolle sitzerei und Streberei solcher unnötiger Themen waren für meine uralte Seele eine quälerei. War somit schon damals in der Schule „krankhaft“ und mein Vater verprügelte mich alle 2-3 Tage. Meine Mutter blieb auch nicht zurück. Ich floh schon als Kind von daheim, auch im Winter, hauptsache mal wieder Ruhe das ich daheim zu selten bekam und mein Zimmer mit Bruder teilen musste und zuvor mit 3 Schwestern. Ich wusste als Kind, ich werde ausziehen, sobald ich kann.

Ständige Ungerechtigkeiten im Berufsleben bis ich letztlich immer wieder zusammenbrach. Etliche Unfälle bei denen ich nun meine ohnehin mit Amalgamfüllungen verstopfen Zähne schon mehrmals verlor und ersetzen musste. Nun auch eine Schlägerei in der ich zufällig hinein verwickelt und von 8 Kickboxern ins Koma verprügelt wurde bei der ich genau so viele Zähne verlor wie als mich ein Autofahrer aus dem Motorrad schleuderte.

Mir wurde klar, dass meine ungesunden Süchte immer Mittel waren, um meinen “Geist” und Wahrnehmung “niedrig” eben betäubt zu halten und das ich eben eine alte und weiße Seele haben muss(Indigoseele). Mir fiel ein, dass ich ja bereits als Kind sehr empathisch war und mir dann nach der ersten Beziehung, als ich 16 war und meine erste große Liebe, ebenfalls Name Vanessa, fremd ging sowie einige meiner weiteren Beziehungen, wenn man unsere Eltern nicht der Grund für die Trennung waren.

In all meinen Zeiten der unzähligen Krisen, wusste kaum jemand etwas von meinen Erleiden wirklich etwas Bescheid, außer die unzähligen Ärzte, die ich besuchte und die mir teils mit Aussagen wie “brechen Sie auch mal den anderen Ärzten die Tür ein” anschrien.

Viel Zeit musste und habe ich mir nehmen MÜSSEN, mehr als ich wollte, um mich von diesen unzähligen Leiden zu befreien. Nun, wenn nicht mein ganzes, dann mein halbes Leben verging ständig in Tiefen. So war es auch bei mir ohne Gesundheit schwer möglich, einer Arbeit auch diszipliniert nachzugehen. Doch sahen sie nur Kritik und hatten kaum oder kein Mitgefühl. Menschen die sich selbst nicht fühlen, lieben und leben. Was will man da erwarten?

Nach soviel täglichen gebeten, Recherchen und der Investition in mich und meinem Überleben über all die Jahre hinweg für Kurse, Fernstudien, Zeit für die Bücher und Seminaren bzgl. alternativer Heilmethoden, Körper, Geist und Seelenheil und dem Multimedia-Marketing, bezeichne ich mich gerne als Ganzheitlichen Meister, das mir ebenfalls ständig übermittelt wurde. Und immer bleibe ich ein Meister der übt und immer noch nicht angekommen ist. Immer noch werde ich krank und verlassen, immer noch gibt es Menschen, die mich wie Dreck behandeln mögen, da sie mit sich selbst nicht besser umgehen. Man darf so Vieles nicht persönlich nehmen und seinen Weg gehen. Die Liebe zu sich selbst und dem Leben und seinen Gefühlen von niemanden, aber auch niemanden nehmen lassen. Immer möglichst bei sich selbst bleiben. STEH AUF, LAUF UND GEBE NIEMALS AUF!!! Wird mir oft von den Geistern zugerufen! Und wenn es ver-rücken muss, dann ver-rückt es noch heute! 🙂

Bedenke:

Du hast erst verloren, wenn du aufgegeben hast. Dich, das Leben, das Lieben und das Sein

Dein Ganzheitlicher Meister

Emre Sezer, Meister Sezer

Mein Name ist Emre Sezer, ich bin im Jahre 1988 in Speyer (Deutschland) geboren, doch wuchs in einer Kleinstadt Namens Germersheim in Rheinland-Pfalz auf. Nun lebe ich mittlerweile schon über 4 Jahre all-ein auf hohen Bergen Alanyas in der ich zuvor nie war, doch hingeführt wurde. Von wem? Ich möchte kurz fassen: Der ur-alten Seele in mir die ich zutiefst ehre, jeden Tag seit meiner Kindheit, immer wieder. Vor allem dann, wenn es mir richtig schlecht geht. Zuvor war ich 6 Jahre in Mannheim. Nun, die meiste Zeit sehe ich mehr Tiere als Menschen, falls ich mal nicht mit 10-15 Hunden am Strand am spielen war wo viele Menschen zusahen. Noch nie haben Sie mir geschadet, im Gegensatz zu Menschen die es unzählige Male taten. Von 8 Kickboxern plötzlich umzingelt und ins Koma verprügelt in das ich “zufällig” hinein verwickelt wurde, Auffahrunfall mit Fahrerflucht das mich vom Motorrad umwarf mit über 1 Jahr qualvollen “scheinbar” unheilbaren Rückenschmerzen bis zur vorgetäuschten Schwangerschaft eines Kindes das nicht meines war, war unglaublich viel dabei. Ich war in etlichen Komas. Nicht selten habe ich das Licht zu Gott gesehen. Ich werde leider niemals hier auf alles eingehen können. Es würde ein fettes Buch entstehen und kaum jemand glauben können. So oft konnte ich einfach nicht mehr, der Lug und Trug in allen Themen wurden mir einfach viel zu viel und ich versuchte schon als Kind einige Male Selbstmord. Irgendwie ging es doch immer weiter. Nun, zu Thema Krankheiten. So wie viele und immer mehr Menschen litt ich mit der Zeit auch selbst unter sehr vielen Krankheiten und ungesunden Süchten die mir ebenfalls “scheinbar” halfen.. Alkohol wurde nach unzähligen Enttäuschungen zu meinem  Ersatzvater, Ersatzfreund, Ersatzfreundin usw. Doch holen wir etwas auf. Bei mir begann es schon als Kind mit übermäßigem Zuckerkonsum, den ich durch die Praxis der Eigenliebe heilen konnte. Heute verstehe ich, dass dies von dem Mangel an Liebe und Zuneigung der Eltern beruhte. Da eben Süßes uns an Liebe erinnert und Kinder vor allem viel Liebe und Zuneigung der Eltern brauchen, welche meine Mutter an 7 Kinder (1. Kind in wenigen Monaten verstorben) eben nicht nach kam. Hinzu kamen schon Anbeginn der Kindheit viele Traumata unter anderem durch die äußerst strenge Erziehung meines Vaters, der 7 Tage die Woche für seine 6 Kinder arbeiten musste, um sie zu nähren, wobei ich sehr wenig aß, außer eben viel Zucker (vor allem Nutella). Auch Mutter war oft überfordert und nicht selten flog ihr Hausschuh nachdem ich einfach nicht so ruhig und brav sein konnte auf meinen Kopf. Narben auf meinem Kopf und Körper sind bis heute noch auffindbar. Ich bin mir sicher, meine Eltern taten ihr bestes, doch es ist fraglich ob es gut war, das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. In einer Ellbogengesellschaft in der Menschen mehr gegeneinander als miteinander handeln verständlich. Das bis zum Tod oder “Rente” für materiellen Reichtum rennen um irgendwann zu erkennen, wie sinnlos so vieles war und wie arm ihre Seelen eigentlich nun sind, macht mich besonders traurig, denn ich nehme es zu oft wahr. Volle Köpfe, leere Herzen. Nun zu mir zurück: Selbst einige Zähne fielen und brachen als Kind und Teenager schon aus, sowie jeder 3. Zahn war mit Karies behaftet(Alle bis auf Eck und Schneidezähne) und sogar 8 mit Amalgam Füllungen gefüllt. Nicht selten weinte ich die Nacht durch neben dem Bett der Eltern die mich meistens ignorierten und nur zum Zahnarzt brachten, der dann meine Zähne zog und füllte um mehr und mehr mit schwarzen-giftigen Amalgamfüllungen zu stopfen, denn diese zahlt ja die Krankenkasse und wer bezahlt eigentlich die Krankenkasse?

Es ging immer weiter, trotz immer wieder kehrenden gesundheitlichen Problemen bis zur Schocklähmung, die ich bekam als Vater mich mit handvoll Münzen gewaltvoll aus 5 Meter Entfernung ins Gesicht geschmissen hatte (geschweige denn Beulen und Blutungen), nur weil ich Geld für Süßigkeiten wollte oder ein Freund als Kind aus versehen 3-5 cm lange Nadel ins Gesicht rammte, könnte ich noch etliche weitere Storys erzählen, doch diese sprengen echt den Rahmen, wobei es sowieso schon etwas lange wird… Ich gebe echt mein bestes um deine kostbare Freizeit zu verschonen, VERSPROCHEN! Ich will hier nur klar machen, was ein Mensch alles schaffen kann um DICH zu MOTIVIEREN! Ich bin sicher nicht stolz auf das Ganze erlebte… ;-( Doch auf das Überwundene, klar!

Trotz all der Erziehung und Problemen bin ich bis heute hyperaktiv und damit ein Energiebündel, der trotz sportlichen Talenten und Empfehlungen aller Lehrer nicht einmal im Fußballverein spielen durfte. Mein Vater blockte und wollte nur, dass ich strebe. Er akzeptierte keine schlechten Noten, die jedoch durch die Angst vor Strafe nicht besser werden konnten. Er wollte diese nicht einmal Unterschreiben, weswegen ich Strafen und Verweise bekam, die Vater auch unterschreiben sollte, so musste ich Unterschriften fälschen, die irgendwann doch raus kamen. Dann wurde Vater eingeladen und ich musste mutig sein und sagen, dass er eben nie unterschreiben wollte. Sogar bei einer Note 2 fragte er mich, warum ich keine 1 bekommen habe. Nun, nur die Liebe wird dafür Sorgen, dass ein Mensch besser wird. Mit der Angst schaffen wir nur mehr Spaltung und früher oder später führt sie zu Leistungsverlust sowie die Verlust der Lebensfreude. So kam schon als Kind der Gedanke über Selbstmord nachzudenken nachdem meine 1. Beziehung Vanessa mit mir schluss machte für einen anderen Kerl. Doch auch hier scheiterten einige Selbstmordversuche sogar und es kamen bis zu meinem 23 Alter weitere hinzu.

Mit der Zeit wuchsen die Sorgen nur. Auch Beziehungen zu deutschen oder nicht muslimischen Frauen verbot mein Vater und umgekehrt. Die Eltern meiner Freundinnen und etliche Beziehungen mussten so in Blamage, Zorn und Trauer beendet werden.
Ich verfiel mit der Zeit in Süchte jeglicher Art, um damit klar zu kommen und mein Zorn wuchs mit stetig ungerechter Behandlung bis ins Berufsleben hinaus. Hinzu kamen so viele Krisen hinzu und ich war so froh meine Ausbildung immer noch “gut 2,3” abgeschlossen zu haben sowie von der Firma Kardex AG Bellheim übernommen wurde, um dann das geteilte 10 Quadratmeter Zimmerchen mit meinem Bruder mit dem ich logischerweise mit 20 Jahren einfach nicht mehr teilen konnte zu verlassen und weswegen wir uns ebenfalls oft verprügelten. Nicht selten kam ich Nachts vor allem an Wochenenden nicht mehr nach Hause egal ob Sommer oder Winter. Einfach mal die Ruhe irgendwo in der Natur genießen und beten ist bis heute eine ständige Praxis. Daheim wurde ich dann wieder mit Stock begrüßt, wenn ich irgendwann wieder nach Hause kam.

Was unsere Gesellschaft heute unbewusst und durch die Sucht nach immer mehr Macht(sucht) und “Reichtum” seinen Kindern antut ist zum Verschweigen dramatisch geworden, mal abgesehen davon das unseren Eltern es selbst an Eigenliebe fehlt. Ich hielt es nicht mehr aus und floh aus dem Haus, sobald ich meine Übernahme nach der Ausbildung hatte. Trotz übermäßigen Fleiß und Überstunden in und am Wochenende sowie Akkordzeit Rekord, wurde ich in der sogenannten “Wirtschaftskrise 2007-2008 nach einer verwunderten Verlängerung des Arbeitsvertrages nun nach halbem Jahr doch als letzter mit Zeitarbeitsvertrag entlassen. Im nächsten Unternehmen wurde ich von mehreren Angestellten, die meinen übermäßigen Fleiß nicht ausstehen konnten, durch Rufschädigungen nach 2 Monaten entlassen. Mittlerweile habe ich so viele Ungerechtigkeiten erlebt, dass ich keine Lebensfreude mehr hatte und in Drogen geflohen war um das ganze Elend zu ertragen. Falsche Freunde die Wertgegenstände, Geld von mir und Gold meiner Mutter gestohlen haben, verzog sich bis heute, sodass ich sehr misstrauig werden musste, wem ich nun helfe und warum. Als ob ich selbst nicht genug Last zu tragen hätte. Doch mein Helfersyndrom konnte ich endlich im Jahr 2018 heilen. Eine ganze Portion gesunder Egoismus war fällig! Der Umzug nach Mannheim um beruflich mehr Möglichkeiten und berufliche Flexibilität zu haben, machte es nicht einfacher. Bester Freund kam seltener, passende Freunde wurden schwerer zu finden.

Nachdem damals Medikamente eine überlebenswichtige Rolle in meinem Leben spielten, um den wachsenden Enttäuschungen und Niederlagen aufrecht zu werden sowie der Mangel und Fehlernährung, brach ich letztlich mehrmals zusammen und landete in der Suchtklinik. Ich hatte die Hoffnung aufgegeben, jemals nur einen Menschen finden zu können, der mir hilft oder einfach nur korrekt ist.
Nach 5 Wochen und der Erkenntnis, dass es uns alle früher oder später erwischen kann und wird, machte ich nach nun jahrelangen Arztbesuchen und Operationen, nun selbst auf den Weg meine Sorgen entweder zu überwältigen, zu heilen oder das Leben aufzugeben. Es gab keine andere Wahl… Ein Freund Namens Halil, den ich heute wie ein Bruder betrachte, wurde in mein Leben geführt, der mir regelrecht zu-gefallen ist. Er machte mir einiges klar und ich konnte so die Klinik mit neuer Kraft und Hoffnung verlassen, obwohl mir ein Aufenthalt von 6 Monaten angeraten wurde. Ich dachte ich nehme mir selbst die 6 Monate und löse meine Probleme selbst!

Hierbei möchte ich diese Zeilen meinem Bruder Halil widmen: Ich danke der geistigen Welt das Sie dich zu mir geführt haben. So oft wir bis heute trotz Streitigkeiten zueinander geführt wurden ist unglaublich und toll! Nie können wir uns dauerhaft böse sein, denn wir kennen und verstehen uns zu gut. Wir halten immer zusammen und du wirst immer mein Bruder an meiner Seite sein. Danke, das es dich gibt!

Ich dachte immer wieder darüber nach, wofür ich leben sollte in einer solch dermaßen kalten und erkrankten Welt. So kam in meiner nun wohl vierten langen Beziehung Aysha auf die Welt und ich verlobte mich mit der Vanessa(nicht zu verwechseln mit der 1. Vanessa). Wir zogen zusammen und meine Eltern mussten es akzeptieren, nachdem ich endlich im 10. Monat den Mut zusammen brachte, es Ihnen zu erzählen. Nachdem Vanessa im 2. Monat schwanger war, zog Sie in meine 1-Zimmer-Wohnung ein. Ständig schmerzen und die Unfähigkeit schon im 6. Monat laufen zu können, zwang mich dazu, nun immer schwerer meiner Arbeit im Immobilien-Management, das ich gründete, nachzugehen. Ich musste immer da und erreichbar sein. Ständiges übergeben und nicht essen können, zwangen mich dazu mich immer mehr mit den Ursachen zu beschäftigen. Zudem musste ich die Fachhochschulreife erreichen, die ich mit meiner Ausbildung zum Multimedia-Designer beging. Lernen, für schwangere Frau sorgen, arbeiten und das alles mit eigenen Belastungen und Krankheiten, führten immer wieder zu erneuten Burn-Outs, doch der Gedanke, dass Aysha mich brauchte, gab mir immer wieder neue Kraft und ich betete und mir war einer göttlichen Quelle bewusst, dass mich außerhalb jeglicher physischer Nahrung nährte und meine Wunden pflegte. Hautausschläge Kopf bis Fuß, Juckreize, Schweißausbrüche etc. und ein Medikamentebox. Morgends, Mittags, Abends. Nachdem Aysha nun 11 Monate alt war und mich das ungute Gefühl nicht verließ, dass sie gar nicht mein Kind sein könnte, machte ich erst einmal Urlaub mit meinen Eltern, da ich Sie nun besser verstehen konnte und vieles verstand, warum meine Eltern so waren wie Sie waren, um uns zu versöhnen. Obwohl dieser und mein erster Urlaub mit fast 26 Jahren ebenfalls mit Streit und Unglück verging, regten wir uns ab und ich konnte 2-3 Wochen von 5 endlich einmal mit fast 26 Jahren meinen ersten Urlaub einfach nur ALL-EIN für mich selbst nutzen, endlich einmal ausruhen und lange Zeit damit verbringen, Bücher zu lesen, in mich zu horchen und den Kontakt zu meiner Seele, der geistigen Welt weiter aufzubauen um endlich mehr Antworten auf all das Elend auf der Welt zu erhalten. Bereits nun 5 Mal am Tag intensiv am Beten bekam ich tatsächlich einmal Hilfe und so klare Antworten von der geistigen Welt und erfuhr tief gehende Heilungen am ganzen Körper. Ich war bereits so erkrankt gewesen, dass ich die Diagnosen der Ärzte wie Briefmarken sammeln könnte. Es wunderte mich, dass ich von unzähligen Krankheiten die Hälfte in dieser kurzen Zeit überwunden hatte. Ich erfuhr endlich wieder Lebensfreude und Dankbarkeit der Muttererde und Gott dem Geiste des Universums sowie der geistigen Welt, die begangen nach soviel Bitte zu Antworten auf so viele Fragen meiner Vergangenheit. So eine tiefe Liebe/Energie hatte ich nie erfahren und bis heute begleitet Sie mich.

Zurück in Deutschland erfuhr ich nun innerlich “mehr oder weniger darauf eingestellt”, als Aysha 13 Monate alt war, dass sie gar nicht mein Kind sei. 3 negative Vaterschaftsteste bestätigten dies. Es wunderte mich nicht wirklich, da mir durch die geistige Welt vermittelt wurde, ich sollte darauf eingestellt sein, doch riss es mich erneut 2 Monate auf den Grund des Bodens und erneut in die Süchte. Ich nahm schnell 20 Kilo zu, bekam Haarausfall und Tumore entstanden 2 Mal am Hals, von denen einer operiert und etliche weitere selbst geheilt habe, nachdem ich mich mittlerweile jahrelang intensiv mit Selbstheilung und Religionen/Spiritualität beschäftigt hatte. Weitere waren immer wieder im Körper entstanden, die durch starke runde Hautausschläge an verschiedenen Körperteilen nach der Heilung sichtbar wurden. Es geht schließlich von innen nach außen oder von außen nach innen, demnach erscheint es eben oft auf der Haut.

Endlich erholt nach soviel weiterer geistiger Arbeit, Meditation, Hypnose und Ernährungsberatung etc. kam nun der Anruf meiner Schwester, dass Vater im Krankenhaus sei und die sogenannte tödliche Krankheit “Krebs” ihn in 2 Wochen das Leben nehmen werde. Dabei plante ich so vieles mit ihm, da ich nun verstand, warum Vater seit meiner Kindheit so war, wie er war und wie ich ihm helfen konnte. Ich fühlte zwar, dass Vater nicht mehr lange zu leben hat, doch wer sagt das schon noch zu jemanden, wenn er das wahrnimmt und will das glauben? Ich war selbst weiterhin sehr beschäftigt und unvorbereitet und er bereits 71 Jahre alt sowie seine Lebensfreude dahin. Er kämpfte und lebte nur für andere, doch die Zeit und die Liebe nahm ihm das kapitalistische System um ein normales Vater-Sohn Verhältnis aufrecht zu erhalten. Es fehlte uns so viel an Wissen und Zeit. Zudem nahm Vater den Heilstrom das ich auf ihn ausübte einfach nicht an. Ich strahlte ihn dermaßen damit als er im Sterbebett schlief das er zuckte oder zitterte oder seine Finger sich bewegten. Ich musste es akzeptieren, er wollte nicht mehr und wer nicht will, dem kann man nicht helfen oder heilen. Nach seiner Beerdigung kam die ganze Energie auf mich zurück, es ist unbeschreiblich was eine gewaltige Energie/Strom da über mich kam und ich war erholt. Es muss und darf weiter gehen…

Weiter möchte ich nicht auf die 5 Wochen eingehen in der ich ihm bei seinem letzten Atem zugesehen habe. VATER, egal wie böse und schlecht du warst, du wusstest es nicht besser und dir hat die Eigenliebe gefehlt. Du hattest es so schwer. Ich vergebe dir ALLES und werde dich IMMER lieben und das weißt du… ILY… Und das Versprechen das ich dir gab, gilt bis zu meinem Tod!

Ich machte daraufhin immer mehr Erfahrungen an mir und Freunden sowie Bekannten und einigen Familienmitgliedern, die erlaubten, dass ich ihnen helfe und lehrte wie man sich selbst helfen kann, wobei wir große Heilerfolge an uns machten. Ich musste alles besser verstehen, meine Bauchschmerzen verschwanden 10 Mal, schon nachdem ich meine Hand auf meinen Bauch lag. Ich spürte eine Flamme in meiner Hand, die hellsichtige Menschen auf Kursen ohne ihnen etwas zu verraten direkt sahen und sie als die “violette Flamme” erwähnten, als ich heimlich meine Hand öffnete, um zu testen, ob ich spinne oder da wirklich etwas ist. Und ja, ich musste besser verstehen, was genau mit mir los ist… Ich ertrag es in Deutschland nicht mehr… Ich brauchte mehr Zeit nur für mich selbst… Nur für mich, lange, so lange es sein muss.. Nun schon seit dem März 2014 weit oben und einsam auf hohen Bergen Alanyas.(Seit Januar 2019 Kale/Redtower mit eigener Praxis.

Kartons voll Bücher von unzähligen Heilberuflern, wanderte ich aus in die Türkei nach Antalya/Alanya auf die höchsten Berge und wie immer war ich 12-16 Stunden am Tag fleißig am Lernen und experimentieren an mir selbst und anderen, die es mir erlaubten. Ein Chihuahua der mein täglicher Begleiter war, machte ich auch überraschende Erfahrungen bei Tieren bzgl. der geistigen Tierkommunikation, auf die ich hier nicht weiter eingehen möchte.

Leider wurde mein Chihuahua dem ich sogar das MIAUEN beibrachte gestohlen. Die 4 Hunde die unter dem Balkon auf die Welt kamen, wurden weil Sie die Hühner der Nachbarschaft fraßen, vergiftet und ich fand sie als sie tagelang nicht kamen tod auf und mir wurde ganz schlecht. Mein zweiter Hund, ein Jagdhund der erst 7 Monate alt war und nur spielen wollte, wurde von einem Jäger erschossen. Und 2 weitere für die ich sorgte, wurden vom Tierheim mitgenommen und eingesperrt. Sie kamen alle wie so viele Menschen als Gäste in meinem Leben und ich war erneut all-ein in Trauer. Mitte 2018 kam wieder ein 11 Jahre alter Hund der vor mir jemandem gehörte der hier wohnte und nun schon laut den Nachbarn 11 Jahre alt sein soll. Er war dermaßen krank, das er beinahe starb und ein Auge ist leider immer noch blind, da eine Katze es ihm gekrallt hat. Doch natürlich baute ich Ihn wieder auf und Pascha kam nach 6 Monaten nicht mehr zum Garten in seine Hütte zurück. Es machte mich schon sehr traurig, dass 4 Freunde die auch auswandern wollten, doch nicht kamen, nicht einmal für einen Urlaub, als hier die Terrorwarnungen ausgerufen wurden. Auch meine letzte Ex, die Betti die 12 Jahre älter, aber genau die Richtige war, kam nicht mit. Sie wanderte/floh nach Kanada mit ihrem Kind, da das Jugendamt wegen Streitigkeiten zwischen ihrem Ex-Mann und Uneinigkeiten sowie Vorwurf, sie könnte und habe sich nicht genug um ihn gekümmert, weg nahm. Dabei war Betti eine so Liebe Person, die wie ich merkte, durch Ungerechtigkeiten und zu viel Wissen ihr enorm hohe IQ belastete und zu Aggressionen verfiel, die ich verstand und daher nicht übel nahm. Sie wusste einfach Bescheid, dass das Leben nicht fair ist und hatte bereits auch ihre “Päckchen” zu tragen. Sie machte die Heilpraktiker Ausbildung sowie ayurvedische Heilpraktiken und viel Weiteres. Wir halfen uns wo wir konnten und Zeit hatten. Sie lehrte mich sogar, wie man eine Nadel zum Spritzen ansetzt etc. (was ich heute nicht befürworte) und sowieso nicht darf, da ich keine gesetzliche Heilpraktiker Ausbildung habe und nach Einsicht aller Unterlagen nicht mehr sein wollte. Aus meinem Herzen kam ein eindeutiges NEIN. Es geht auch einfacher und besser. Nun nach Kanada mit ihrem eigenen Kind gekidnappt, meldete sich Betti, nachdem sie ein Monat in Untersuchungshaft saß und das Kind landete wieder beim Jugendamt. Ich bat sie so sehr darum, mit mir zu kommen, doch der “Islam” war ihr zu geheuer, als ob es vor allem in Alanya(Urlaubsparadies) Islam existiere. Obwohl hier in Alanya nackte Frauen laufen! Man muss egal wo man lebt akzeptieren lernen und sich mehr oder weniger anpassen. Wobei Betti mein 5 Mal am Tag beten gut fand da Sie ebenfalls spirituell war. Nun war meine Liebe schon so oft wieder und wieder erloschen und der Kontakt mit Betti brach ab. Sie wollte einfach nicht nach Alanya und ich nun seit fast 4 Jahren Single auf hohen Bergen. Teils die “Schnauze voll“, teils die Angst erneut enttäuscht oder verlassen, betrogen etc. zu werden… Die Aussage meiner Mutter Anfang 2018, dass ich nun egal welche Frau haben soll die ich wünsche, brachte bei mir nur den Zorn der Vergangenheit hoch. Ich schüttelte nur noch den Kopf. Heute habe ich kaum Kontakt zu meiner Familie. Alle lebten sich auseinander und verstehen werden Sie mich heute auch nicht besser als jemals zuvor. Ich werde Sie aus der Ferne stets mehr oder weniger weiter lieben.

Hierbei möchte ich diese Zeilen Betti widmen, der Frau die mein Leben beträchtlich in fast einem Jahr der Beziehung beeinflusste und half weiter zu mir selbst zu finden. Ich danke dir Betti, für dein SEIN als eine höchst gebildete, liebevolle Frau, die meine Augen weiter öffnete und dabei half das Leben weiter und besser zu verstehen. Dank dir verstand ich, wie wichtig es ist, die Dinge zu durchschauen und Menschen da und so zu helfen wie es derjenige nötig hat. Danke Betti! Für dich ♥

In all meinen Zeiten der unzähligen Krisen, wusste kaum jemand etwas von meinen Erleiden wirklich etwas Bescheid, außer die unzähligen Ärzte, die ich besuchte und die mir teils mit Aussagen wie “brechen Sie auch mal den anderen Ärzten die Tür ein” anschrien. Betti und Halil waren die Einzigen, die mir mit Ratschlägen zur Seite standen und mir halfen. Betti gab ihren Traum ein eigenes Heilerhaus zu gründen auf. Sonst wusste nur meine Krankenkasse, die Suchtklinik, das Jobcenter Mannheim die mich wie das letzte “Dreck” behandelten etwas bescheid. Meine Familie bekam kaum etwas mit. Wer interessiert sich schon für Kranke? Wer hilft schon Kranken? Die Wartezimmer unserer Ärzte sind immer voller und die Kranken immer mehr. Nun, ich schämte mich wohl wie viele heute auch Schwäche zu zeigen oder von all meinen Krankheiten und meinem Medikamentenbox in der ich jeden Tag morgens, mittags und abends bestimmte Medikamente einnehmen sollte. Zudem wusste ich, dass andere selbst Ihre Probleme nicht lösungsorientiert angehen, ich tat es so gut ich konnte. Als ob man perfekt sein müsse. Für den Arbeitgeber wohl schon doch selbst das brachte mich nicht weiter. Doch es ist klar, dass ein starker Geist und Seele hohe Liebesfähigkeit, Ausdauer und Mitgefühl aufweist und somit der Umgang mit unseren Gefühlen ebenfalls eine wichtige Rolle spielt. Was für mich mit der nun wachsenden Liebesfähigkeit, die Lebensfähigkeit in Städten mittlerweile, mit der erweiterten Wahrnehmung leider derzeit sehr erschwerte. So viele und zu viele Informationen, Leid und Elend belasten mich auf Dauer in Städten, die ich bei anderen wahrnehme. Ich konnte andere nicht mehr anschauen, ich sah einfach zu viel an Ihnen und es belastete mich, ihnen allen nicht helfen zu können/dürfen. Ich musste üben, diese Wahrnehmung abzuschalten oder einzugrenzen und dies gelang mir vorerst, indem ich hin und wieder Bier, Wein oder Jägermeister trank. Mir wurde klar, dass meine ungesunden Süchte immer Mittel waren, um meinen “Geist” und Wahrnehmung “niedrig” eben betäubt zu halten und das ich eben eine alte und weiße Seele haben muss(Indigoseele). Mir fiel ein, dass ich ja bereits als Kind sehr empathisch war und mir dann nach der ersten Beziehung, als ich 16 war und meine erste große Liebe, ebenfalls Name Vanessa, fremd ging. Nur wenige Wochen und sie hatte einen Neuen, ein berühmter und erfolgreicher Leichtathlet Deutschlands. Als mit ihm nach wenigen Monaten auch Schluss war und Vanessa mich einlud zu ihrem Elternheim, um uns zu vertragen, war meine Liebe zu ihr bereits längst erloschen und mit 16 machte ich mir bereits lange und viele Gedanken über die Liebe.

Zudem wollte ich auch nicht, dass sich jemand um mich sorgt, da jeder sowieso eigene Sorgen hatte, wie meine alten Eltern auch, wobei ich trotzdem meinen alten Vater, der die Treppen immer schwieriger stieg, zu Ärzten begleitete. Er sagte mir immer wieder, dass er seit Jahrzehnten Ärzte besuche, aber immer kränker werde und ich doch mit ihm kommen solle, da sein Deutsch so schlecht war. Er wollte letzlich, dass ich ihn verstehe und helfen kann. So tat ich dies und wir machten zusammen große Erfolge, worauf sein Hausarzt ebenfalls überrascht war und empfahl, egal was er tat, er solle so weiter machen.
Ich weiß heute nun, dass unter anderem durch “negativen” Stress und Streiterei mit Menschen, Tumore sich entwickeln, welche ich bis heute an mir selbst beobachten und heilen kann. Wo andere “schreien” wenn sie einen Tumor haben, denke ich, “Aha, interessant, das ist also derzeit mein Problem, ach mein toller Körper, als ob ich es mittlerweile nicht wüsste, doch bitte mache mit, bitte Seele helfe und Geist bleibe bei dir. Wir schaffen das auch! Denn, ich liebe das Leben und das Leben liebt mich…”Zu meditieren auf einer ganz bewussten Ebene mit mir, meiner Seele, meinem Geiste, meinem Körper ist heute Alltag. Ich unterhalte mich mit meinen Zellen und meinen Gefühlen, meinen Gedanken den “Geistern”. Es ist alles ok, alles schön. Alles gut. Kein Grund Angst zu bekommen. Ich habe Respekt und nicht das Recht, ohne Erlaubnis anderer meine Wahrnehmung einzuschalten. Ich möchte es gar nicht. Warum auch? Tut es mir gut, alles Wissen zu müssen? Ich muss nur wissen, was mich persönlich weiter bringt. Und so ist der Deal. Mich interessiert als erstes nur eines: “Ist der Mensch,
der mir gerade begegnet schädlich?” Ja oder nein, was sagst du meine Seele und es kommt das Gefühl, dass ich als Medium zu entziffern habe. Bereits längst weiß man, dass dies viele Menschen durch den “Kinesiologischen Muskeltest” machen.

Viel Zeit musste und habe ich mir nehmen MÜSSEN, mehr als ich wollte, um mich von diesen unzähligen Leiden zu befreien. Nun, wenn nicht mein ganzes, dann mein halbes Leben verging ständig in Tiefen. So war es auch bei mir ohne Gesundheit schwer möglich, einer Arbeit auch diszipliniert nachzugehen. Doch sahen sie nur Kritik und hatten kaum oder kein Mitgefühl. Menschen die sich selbst nicht fühlen, lieben und leben. Was will man da erwarten?

Durch meinen Überlebenswillen und so vielen neuen SINNEN, die ich heute entwickelt habe zum Leben und zu meinen Gefühlen in Liebe zu mir Selbst, dem Leben, dem SEIN, der Muttererde, keine Angst mehr, aber großen Respekt dem Universum/Gott gegenüber und ihren Geschenken jeden Tag und der Ansammlung von Erfahrungen und Erkenntnissen für meine mächtige, alte und wunderbare Seele, diesem so großen Gott in diesem kleinen Körper, im Großen sowie in Kleinem, dem Respekt und Wertschätzung aller guten Dingen gegenüber, der Natur und den Tieren, der Dankbarkeit für jede Kleinigkeit, dem Genuss, der Dankbarkeit allem SEIN gegenüber, für jeden einzelnen Tag sowie etlichen lieben Menschen, die Hilfe verdienen, so wie ich es tat und ich so gerne helfen kann, indem ich all dies selbst überwand, sowie auch schon nur dem Respekt, den Menschen gegenüber, die um mich trauern könnten und viele Gründe mehr zu leben.

Nach soviel täglichen gebeten, Recherchen und der Investition in mich und meinem Überleben über all die Jahre hinweg für Kurse, Fernstudien, Zeit für die Bücher und Seminaren bzgl. alternativer Heilmethoden, Körper, Geist und Seelenheil und dem Multimedia-Marketing, bezeichne ich mich gerne als Ganzheitlichen Meister, das mir ebenfalls ständig übermittelt wurde. Und immer bleibe ich ein Meister der übt und immer noch nicht angekommen ist. Immer noch werde ich krank und verlassen, immer noch gibt es Menschen, die mich wie Dreck behandeln mögen, da sie mit sich selbst nicht besser umgehen. Man darf so Vieles nicht persönlich nehmen und seinen Weg gehen. Die Liebe zu sich selbst und dem Leben und seinen Gefühlen von niemanden, aber auch niemanden nehmen lassen. Immer möglichst bei sich selbst bleiben. STEH AUF, LAUF UND GEBE NIEMALS AUF!!! Wird mir oft von den Geistern zugerufen! Und wenn es ver-rücken muss, dann verrückt es noch heute! 🙂

Auch musste ich mich ein ganzes Jahr mit dem Thema Computer, System und Datenschutz intensiv beschäftigen und mich schützen lernen da ich im Jahr 2016 extreme Manipulation meiner Passwörter, Hacking meiner Website sowie Ausspähung meines Computers und Diebstahl meiner Daten vom Computer durch Hacker, die ich alles erst im Sommer 2017 bemerkte, nachdem sich 2 oder mehr Hacker um die Kontrolle meines Computers “stritten” und mein Online-Business regelrecht zerstörten, als ich kurz davor war voll durchzustarten.

Nun ist heute endlich seit Mitte 2018 ruhe auf meinem Computer und auch Smartphone da ich eben 1 Jahr dafür opfern musste um dies endlich zu schaffen und Hackern keine Change mehr zu geben mein Erfolg zu verhindern! 

Denn das soll jeder wissen: Ich lebe mein Leben bewusst und lerne aus allem jeden Tag. Mein derzeitiges Leben mit starker Intuition und geprägter Medialität mit erweitertem Multimedia Wissen im Online-Marketing inkl. Computer, System und Datenschutz. Letztlich mit dem hohen Bewusstsein und dem Intellekt und dem Erfahrungsschatz, die ich gesammelt habe, ist für sie alles schneller und einfacher möglich, als dass ich mein leben lang äußerst mühsam im Überlebenskampf in unzähligen Krisen aushalten, aufsuchen, erlernen und erarbeiten musste. Nun können Sie mit meiner Hilfe auch Gesundheit, Bewusstsein, Erleichterung sowie mehr Erfolg und Sinn im Leben erreichen, während Milliarden Menschen nie von meiner Persönlichkeit und Existenz erfahren werden. Wenn das kein Zu-Fall ist… 😉

Ich bestätige und schwöre, dass alle Zeilen mit bestem Wissen und Gewissen möglichst kurz und verständlich erfasst wurden. Mit der Zeit wird es Ergänzungen und Verbesserungen bzgl. der Reihenfolge, Rechtschreibung und Ereignisse geben. Des Weiteren bedeuten alle diese Überwindungen nicht, dass ich keine Hürden mehr im Leben haben werde, sowie keine “Genussmittel” mehr genieße. Immer noch gibt es Probleme bei mir und meinem SEIN zu überwinden. Immer noch bin ich beschäftigt mit der Reduzierung von MUSS auf DARF und WILL. Des Weiteren genieße ich hin und wieder mal eine Zigarette sowie  eine Flasche Bier oder 1-2 Gläser Rot oder Fruchtwein, das ich empfehlen kann.

Bedenke:

Du hast erst verloren, wenn du aufgegeben hast. Dich, das Leben, das Lieben und das Sein. 

Allmächtiger Gott in mir und überall, helfe deinem Menschen. Helfe uns das Leid im Leben zu reduzieren und gebe uns Klarheit. Öffne unsere Augen und unsere Herzen und führe uns zur Einheit. Reduziere das Böse auf das Mindestmaß um das wir einander respektieren und lieben. Denn auf selig-geistiger Ebene sind wir alle eins. Amen…

WOW! Die Wenigsten lesen bis hier hin! Dafür Ehre ich dich und danke dir aus tiefstem Herzen für deine kostbare Freizeit und Aufmerksamkeit! Dafür liebe ich dich! 🙂

Emre – Der Liebt

Sezer – Der Versteht, eine Vorahnung hat

Dein Ganzheitlicher Meister

In Licht und Liebe

Emre Sezer

Master Sezer

Lebenslauf kurz und zusammengefasst

Schulbildung Hauptschulabschluss auf der
Geschwister-Scholl-Schule in Germersheim
01.08.1996 – 31.07.2006

Kuran Unterricht und Studium bei Diyanet
20.09.1996 – 09.06.2003

Berufsbildung Abgeschlossene Berufsausbildung
als Maschinen -und Anlagenführer in
der Berufsbildenden Schule Wörth
bei der Firma Kardex GmbH
mit der qualifizierten Sekundarabschluss 1
01.08.2006 – 15.06.2008

Produktionsfachangestellter
Bei Kardex Bellheimer Metallwerke GmbH
16.06.2008 – 31.12.2009 (Wegen der anhaltenden “Krise” als letzter mit Zeitvertrag entlassen)

Arbeitssuchend
01.01.2010 – 28.02.2010

Fachverkäufer im eigenem türkischen Restaurant
01.03.2010 – 27.07.2010 (wegen Betrug und Diebstahl durch Angestellte frühzeitig geschlossen)

Selbstständig im Immobilien-Management und Coach als Nebenjob
28.07.2010 – 31.07.2015 wegen Burn-Out, Krisen und chronischen Krankheiten mehrmals abgebrochen und neu angefangen, jahrelange Arztbesuche und Medikamenteneinnahme

Ausbildung zum
Assistenten für technische Dokumentation/Kommunikation (Multimedia-Designer)
01.08.2012 bis 31.07.2013 (wegen chronischen Krankheiten und Burn-Out abgebrochen)

Seit Juli 2014 Abgeschlossene Ausbildung zum Ernährungsberater bei DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) sowie Selbststudium in Ernährungswissenschaften und Ernährungsarten(Vegetarisch, Vegan, Frutarisch, Flexitarisch, Detox, Paleo, 5 Elemente, Blutgruppen, Chakren Ernährung etc.)
und Naturmedizin bei Dr. Med. Dahlke und weitere
mit selbstständigen Heilkuren

Weiterbildung zum Web-Designer bei der ILS (İnstitute für Lernsysteme)
01.09.2013 – 28.02.2015 (nach 1 Jahr mit 1.3 Note Durchschnitt wegen chronischen Krankheiten, familiären Krisen(Scheidung, Tod des Vaters) sowie fehlenden finanziellen Mitteln abgebrochen)

Selbststudien und Kurse in Hypnose bei Elymas und weitere
Selbststudium in Meditation (Dr. Dahlke)
sowie Schulung bzw. Teilnahme
bei Marie Elisa Stahn im “Channeln als Medium”
und Quantenheilung(Geistheilung)

Möglichkeiten der Kinesiologie bei Marion Junck 2015
Röntgenblick bei Gisa Niggemann 2015 und vielen weiteren

Seit Januar 2017 bis August 2017 im
Online-Marketing bei Said Shiripour,
Jakob Hager und weitere

August 2017 bis  Juli 2018 Selbststudium in
Computer, System und Datensicherheit
bei Semper und weitere

Seit Juli 2018 zusätzlich weitere Massagestudien bei der WHI-Akademie
in Klassische Ganzkörpermassage, Fußreflexzonenmassage, Präventive Lymphdrainage, Shiatsu-Massage, Baby-Massage, Hot-Stone-Massage, Breuss-Massage, Kräuterstempel-Massage

 

Der Versuch einer Darstellung für den interessierten medizinischen Laien

I. Der Unterschied zwischen den Denkmustern Schulmedizin – Naturheilkunde

Die Schulmedizin denkt und handelt im Wesentlichen symptomorientiert, wohingegen die Naturheilkunde nach den wahren und meist versteckten Ursachen chronischer Krankheiten fahndet. Die Faustregel lautet hier:

Die Ursache chronischer Erkrankungen liegt meist nicht dort, wo das Symptom auftritt.

Diese Regel widerspricht dem linearen und symptomorientierten Denken der Schulmedizin, wie es sich z. B. in wissenschaftlichen Gutachten ausdrückt. Die Schulmedizin erkennt ein Symptom, behandelt es und lindert somit meist das offensichtliche Krankheitszeichen. Doch dabei forscht sie meist nicht nach der wahren, versteckten Ursache, die das Symptom, nämlich die Erkrankung, tatsächlich ausgelöst hat. Wird die wahre Ursache jedoch nicht erkannt und behandelt, kann das Symptom immer wiederkehren oder sich in anderen Symptomen, anderen Krankheiten niederschlagen. So wird eine Krankheit nur zeitweise gelindert aber nicht richtig „geheilt“ – sie wird dann chronisch und chronische Krankheiten summieren sich, der Patient fühlt sich immer kränker, schwächer, sein Allgemeinbefinden verschlechtert sich.

Die obige Regel der Naturheilkunde jedoch steht für das genaue Gegenteil: für das vernetzte Denken, Hinterfragen und (Be)Handeln auf allen Ebenen des Lebens – psychisch, energetisch, chemisch und mechanisch.

Das Prinzip des westlich, linearen, materialistischen Denkens (wie z. B. in der Schulmedizin) ist vergleichbar mit einer Linie:

=

(A beeinflusst B, B beeinflusst C, C beeinflusst D usw. … wie bei einer Kettenreaktion)

Das Prinzip des vernetzten Denkens (wie in der Naturheilkunde) hingegen stellt sich in einem Kreis dar. Alle Elemente sind hier miteinander verbunden und beeinflussen sich gegenseitig:

II.  Alle „Materie“ ist Energie. ALLES ist Energie

Alles um uns herum und alles in unserem menschlichen Körper ist Energie – bis in den kleinsten Atomkern hinein. Denn wenn wir die Materie bis in das kleinste Teilchen aufspalten und nachschauen, woraus sie eigentlich besteht, stoßen wir stets auf einen energetischen „Kern“. Energie steuert Materie (und nicht umgekehrt) und somit kann auch unser Geist durch seine „Gedankenenergie“ Materie lenken. Sinnbildlich dafür kennen wir alle die alte Volksweisheit „der Glaube versetzt Berge“. Entscheidend ist jedoch leider, dass diese eigentlich ursächliche Ebene der Materie – nämlich die Energie – schulmedizinisch gar nicht wahrgenommen und anerkannt wird, obwohl diese in der Quantenphysik längst eindeutig wissenschaftlich bewiesen ist.

Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass die Schulmedizin in ihrer materialistischen und linear eingegrenzten Denkweise den Menschen weder in der Diagnose noch in der Therapie ganzheitlich (also psychisch, bio-physikalisch, bio-energetisch, bio-chemisch und bio-mechanisch) wahrnimmt.

Eine ganzheitliche Betrachtung nach der naturheilkundlichen Denkweise bedeutet hingegen das genaue Gegenteil: Der Mensch wird als Ganzes betrachtet und gleichermaßen körperlich, geistig und seelisch behandelt. Und bei der Diagnose fragen wir vor allem nach dem WARUM.

Daraus resultiert jedoch auch, dass nicht alle naturheilkundlichen Untersuchungen und Therapien automatisch ganzheitlich sind. Denn dieses ganzheitliche, vernetzte Denken, um das es eigentlich geht, ist auch bei vielen naturheilkundlichen Therapeuten nicht wirklich ausgeprägt, da es für unsere materielle und in Bildern verstrickte westlich geprägte Denkweise schwer ist, die komplexe Einheit von Körper, Geist und Seele zu verstehen. Dieses Verständnis ist jedoch die Grundlage einer wahren naturheilkundlichen Denkweise.

Dies bedeutet also, dass selbst naturheilkundliche Therapien im Grunde als schulmedizinisch linear eingestuft werden können, wenn zum Beispiel

• die Einnahme eines naturheilkundlichen Medikamentes nach Krankheitsbild verschrieben wird bzw. eingenommen werden soll

• die Nadelung der Akupunktur strikt schematisch nach (Buch-)Anleitung eingesetzt wird, wie es meist in den westlichen Akupunkturschulen gelehrt wird – was ganz im Gegensatz zu der alt-chinesischen Akupunkturlehre steht

• der Einsatz von naturheilkundlichen Geräten, wie z. B. einem Bioresonanzgerät, nach symptomorientierter Krankheitsvorgabe erfolgt

Die ganzheitlich vernetzte Denkweise hingegen geht noch viel weiter: Sie stellt die Anforderung, alle 4 Ebenen des menschlichen Daseins zu betrachten:

  • die spirituell/mental/psychische Ebene
  • die bio-energetische/bio-physikalische Ebene
  • die bio-chemische Ebene
  • die bio-mechanische Ebene

und zwar sowohl in ihrer Komplexität als Ganzes als auch auf die individuelle Situation des Einzelnen abgestimmt!

III. Weitere wesentliche Grundsätze

zum Verständnis der energetischen Vorgänge

Ergänzend zu dieser Darstellung sind zwei wesentliche Grundgesetze zum Verständnis der energetischen Vorgänge mit einzubeziehen:

1. Grundgesetz:

Alles ist Schwingung, alles wirkt in allem und wirkt auf alles.

Alles kommt aus einem Ursprung – darin sind sich Religion und Naturwissenschaft einig und haben hier eine wesentliche und entscheidende Gemeinsamkeit. In der Religion war am Anfang das Wort, in der Naturwissenschaft war es der Urknall. Somit entstammt alles einer Quelle und entwickelt sich über die Evolution – bis in die Komplexität des Menschen, einer Lebensgemeinschaft von 15 – 50 Billionen Zellen.

Die Erklärungsmodelle hierfür werden im Wesentlichen durch die Erkenntnisse der Quantenphysik gespeist. Der menschliche Körper, die Tier-, Pflanzen- und Mineralienwelt bestehen scheinbar nur aus Materie. Alle Dinge, die wir fühlen, schmecken, sehen und / oder hören, bestehen scheinbar nur aus Materie.

Wenn wir jedoch immer weiter und tiefer zum Kern der Materie vorstoßen, erkennen wir, dass das, was wir als „Materie“ bezeichnen, letztendlich nichts anderes als verdichtete Energie ist. So können wir Menschen mit Hilfe unserer Fähigkeit zu denken und zu entscheiden als Individuum – als Mikrokosmos – direkten Einfluss auf unsere Umwelt – den Makrokosmos – nehmen. Und dies im Guten wie auch im Bösen. Und doch unterliegen wir dabei immer den Abhängigkeiten, auf die auch das Universum als Makrokosmos reagiert. (Buchempfehlung: „Die Geheimnisse der Rhythmik des Lebens und des Universums“, ISBN 3-00-014709-8)

Die Gesetzmäßigkeit „alles wirkt in allem und wirkt auf alles“ erscheint zunächst einmal als ein völlig chaotisches System. Und doch unterliegt dieses Chaos einer sehr tiefgreifenden und übergeordneten Logik und Rhythmik, die schon die alten Ägypter erkannten und nutzten und die insbesondere in das fernöstliche Gedankengut eingeflossen sind. So ist das Wesen allen Lebens auf unserer Erde die Wandlung, die Bewegung, die Schwingung, der Rhythmus. Dieser Biorhythmus entspricht dem Ordnungsprinzip des Universums und somit auch unseres Lebens.

Und damit gibt es im Lebendigen keinen Stillstand und keine Starrheit. Selbst die moderne Genforschung muss verblüfft erkennen, dass auch Gene sich im Laufe des Lebens durch äußere Einflüsse – psychische wie physische – verändern.

2. Grundgesetz:

Das Gesetz der Polarität

Dieses Gesetz besagt, dass Leben immer in der Polarität stattfindet. Die Chinesen drücken diese Polarität als Yin- und Yang-Kraft aus. Als Mutter-Erde-Yin zu Vater-Himmel-Yang. Das Ursymbol hierfür ist die chinesische Monade, die das einfachste und zugleich komplexeste Sinnbild für alle irdischen Lebensvorgänge auf allen Ebenen darstellt:

Diese Polarität finden wir im Makrokosmos in vielerlei Hinsicht wieder, wie z. B. der Südpol zum Nordpol, der Tag zur Nacht, der Winter zum Sommer. Und auch im Mikrokosmos Mensch finden wir diese Polarität wie das Leben zum Tod, der Mann zur Frau, der Vater zur Mutter oder sogar in Polaritäten in sich selbst, wie z. B. in der gegensätzlichen Regulation eines zu hohen oder zu niedrigen Spiegels bestimmter Hormone.

Der Biorhythmus des Lebens mit seinen kleinen und großen Lebensabschnitten ist das große kosmische universelle Ordnungsprinzip, in dem auch das Kleinste zusammengefasst und in Beziehung zueinander gebracht wird.

Nur so finden wir im Hier und Jetzt – in der Gegenwart – zu einer ausgeglichenen Rhythmik.

Nur so gelingt es uns, die starren Kräfte zu lösen und den Prozess des Krankwerdens in die Zeit zurückzuverfolgen, in der der Prozess noch nicht chronisch, sondern akut war.

Anders ausgedrückt: Der entscheidende Ansatz einer Therapie ist, die Grundbelastungen in die Hier- und Jetztzeit zurückzuholen und zu behandeln, um das Vergangene zu bewältigen.

Ziel der Therapie ist es, chronisch starre und statische Zustände wie eine Krankheit in einen akuten, lebendigen Rhythmus des Lebens zu verwandeln – ob nun beim Menschen, beim Tier oder bei einer Pflanze – und diese lebendige und individuelle Schwingung dadurch auf den Weg zur Gesundung zu bringen.

Die zwei energetisch strahlenden Kräfte (Yin und Yang) durchfluten alles und haben in sich selbst, in ihrer Polarität, alle notwendigen Bildekräfte, um das Bewusstsein wieder in eine individuelle Persönlichkeit und Struktur des Lebendigen zurückverwandeln zu können. Auf geistiger und auf körperlicher Ebene – immateriell von der spirituell/mental/psychischen Ebene und materiell bis hinunter zur bio-mechanischen, bio-energetischen/bio-physikalischen und bio-chemischen Ebene.

So unerreichbar die Zielsetzung der naturheilkundlichen Denkweise Körper, Geist und Seele zunächst erscheinen mag, so spielerisch können unter der Voraussetzung eines wahrhaftig ganzheitlichen, vernetzten Ansatzes die Ordnungsprinzipien der Schöpfung erkannt und genutzt werden. Denn nur dieser ganzheitliche Ansatz, der die Komplexität aller Ebenen beinhaltet, entspricht dem grandiosen Plan der Schöpfung.

Psychische Erkrankungen durch nicht gelebte Spiritualität?

Klicke auf den unteren Button!

Mein 1. Trailer

Melde dich kostenlos an! Jeden Monat gewinnen 2 Personen ein Angebot nach Wunschthema! Gewinner werden, wenn Sie erlauben in Facebook bekannt gegeben! Du bekommst nur 1-2 Mails pro Woche und kannst dich jederzeit austragen. Das rate ich dir bei wohl fast allen Newslettern an. Deine Suche nach Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Erfolg ist hier nämlich beendet!

Die Liebe zur Seele der Menschen…

 

Betrifft Vater… Lebe weiter in Frieden…

 

Die Liebe zur Seele…

 

Die Liebe zur Seele…

 

Und es geht weiter… ♥

 

Glaube mir… ♥